Geburtstag

Maritime Geburtstagskarte mit Stars and Stripes

Manchmal frage ich mich, wie viele Länderflaggen die Farben weiß, blau und rot zieren. Hat das mal jemand gezählt?

Diese Geburtstagskarte ging in die USA, weshalb ich sie auch erst jetzt zeigen kann. Es sollte ja noch ein wenig Überraschungsmoment dabei sein. Da das Geburtstagskind außerdem am Unabhängigkeitstag (4th of July) geboren ist, gesellte sich noch etwas feierliches Gold hinzu.

Star-Spangled Banner oder Schiff ahoi?

Da die Farbkombination auch direkt als maritim durchgeht, habe ich den Hintergrund mit der neuen Tiefen-Prägeform „Holzdielen“ bearbeitet. Ich wollte sie unbedingt ausprobieren und die Karte wird dadurch noch lebendiger. Kleiner Tipp: das Papier vor dem Prägen etwas mit Wasser besprühen, um die Papierfasern aufzuweichen. Dadurch vermeidet man unschöne Bruchstellen. Die „Holzdielen“ kommen sicher noch öfter zum Einsatz, der Effekt ist einfach großartig!

Das Stempelset „Bannerweise Grüße“ auf Englisch mit passender Stanze waren hier ideal, da man aus den ganzen Wörtern individuelle Sprüche bauen kann. Das gerippte Schleifenband in Marineblau kam aus der Restekiste. Und da es in den USA nun mal keine Stripes ohne Stars gibt, mussten noch ein paar kleine Sterne dazu.

Ballon-Konfetti

In der Karte selbst warteten dann kleine Miniballons in Marineblau, Glutrot und Gold auf ihren großen Auftritt als Konfetti. Durch das Prägen steckte die Karte sehr fest im Umschlag, die Ballons sprangen also zwangsläufig beim Ziehen heraus.

Hast du dich auch schon dabei erwischt, wie du eine geprägte Karte streichelst?
Und noch wichtiger: googlest du gleich die Länder mit rot-weiß-blauer Flagge?

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.